Der Nikolaus testet: Rukka RTC Motorradhose

Das Test-Objekt:

Da ich seit Anfang des Jahres einiges an Gewicht abgenommen habe, die alte Hose von „Drive“ am Hosenschlitzreißverschluss defekt war und die Schottland Tour bevor stand, habe ich mir eine neue Hose gekauft.

Da ich von der Beratung her die Mitarbeiter von Louis besser finde, bin ich 2 Tage vor der Fahrt noch hin.

Eigentlich hatte ich eine Hose von Revit im Auge, mit herrausnehmbaren Thermo und Regeninlet. Leider hatte ich dann doch noch ein paar Kilos zu viel an der Hüfte. 

Ich hatte dem Mitarbeiter gesagt wohin die Tour gehen sollte und was die Wettervorhersage berichtet… Regen… da meinte er: die Rukka Hose mit dem eingearbeiteten GoreTex würde atmungsaktiver und regenfester sein.

Einen Fehler zu beginn hatte ich gemacht: bei Regen eine Regenhose drüber angezogen, da habe ich dann ordentlich geschwitzt. Als ich das dann weg gelassen habe, war es perfekt: die Hose ist zwar äußerlich nass geworden, aber auch sehr schnell getrocknet.

Fazit nach der ersten Tour: perfekte Hose, mal sehen ob das so bleibt.

(Da ich so begeistert war, habe ich mir bei Ebay die passende Rukka Jacke ersteigert… *grins*)

1 Kommentar

  1. Ich trage auch immer Motorradkleidung von Rukka – für meine Anforderungen ist diese Marke einfach ideal. Vor allem die Hosen sind super, aber auch die Jacken kann ich empfehlen. Meine Knieschützer von Rukka hatte ich im letzten tourenreichen Südtirolurlaub im Hotel Lindenhof vergessen – zum Glück wurden sie mir auf Nachfrage gleich nachgeschickt. Wenn man mal das Richtige für sich gefunden hat, trennt man sich nicht mehr so gerne davon. 😉

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .